Otto Group verkleinert Russland-Geschäft

MOSKAU. Die Otto Group schließt ihre Online-Plattformen otto.ru und quelle.ru. Das berichtete die Zeitung Kommersant am 23. April. „Im Rahmen einer neuen Strategie wollen wir unseren globalen Online-Handel auf der Seite otto.de ausrichten“, sagte Martin Schierer, CEO von Otto Russia.

Die Otto Group hat ihren Sitz in Hamburg. Foto © Otto GmbH & Co KG, Hamburg

Die Otto Group werde das Russland-Geschäft nicht aufgeben, sondern andere Projekte wie Bonprix sowie Logistik- und Marketingdienstleistungen weiterentwickeln, erklärte er. 2017 belief sich der Umsatz aller Geschäftsbereiche der Otto Group Russia laut Kommersant auf 259 Millionen Euro. Dabei verzeichneten otto.ru und quelle.ru ein Wachstum von vier Prozent im Vergleich zu 2016. Nach Angaben der russischen Assoziation der E-Commerce-Unternehmen haben Online-Händler auf dem russischen Markt im vergangenen Jahr eine Billion Rubel (13,2 Mrd. EUR) umgesetzt. Marktführer war das russische Unternehmen Wildberries mit einem Jahresumsatz von 843 Millionen Euro. Die Otto Group ist seit 1990 auf dem russischen Markt und betreibt dort unter anderem die Online-Handelsplattformen Bronprix, Witt, Befree, Zarina sowie das Logistikzentrum Promopost bei Twer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here