PGE investiert mindestens 240 Millionen EUR in Windparks

WARSCHAU. Der größte polnische Energiekonzern PGE will bis 2030 einen Betrag in Milliarden-Złoty-Höhe (mindestens 240 Mio. EUR) in den Bau von Windparks in der Ostsee investieren.

Der größte polnische Energiekonzern PGE will bis 2030 einen Betrag in Milliarden-Złoty-Höhe in den Bau von Windparks in der Ostsee investieren. Foto: iStock © ninikas

Dort sollen Energieerzeugungsanlagen mit einer Produktionskapazität von 2,5 Milliarden Gigawatt entstehen. „Derzeit ist es noch schwierig, die konkreten Kosten zu schätzen, weil die Technologie, die für ein solches Projekt notwendig ist, von Jahr zu Jahr immer billiger wird“, zitiert die polnische Nachrichtenagentur PAP die Sprecherin des Konzerns, Monika Morawiecka. Ihren Aussagen zufolge ist diese Investition notwendig, um die Klimaschutzziele der Europäischen Kommission einzuhalten. „Die EU achtet sehr genau darauf“, sagte die Managerin.