US-Regierung verhängt Strafzölle gegen China

BERLIN. Die US-Regierung wird Strafzölle im Wert von 60 Milliarden Dollar über China verhängen.

Die US-Regierung wird Strafzölle über China verhängen. Foto: iStock © JTSorrell

Washington reagiert mit den Maßnahmen nach eigenen Angaben auf „unfaire Handelspraktiken“ Chinas. US-Präsident Donald Trump hat am 22. März ein Memorandum unterzeichnet, mit dem die konkrete Ausarbeitung der Maßnahmen angeordnet wurde. Die betroffene Summe entspricht etwa zehn Prozent der US-Importe aus China. Welche chinesischen Produkte im Einzelnen von den neuen US-Zöllen betroffen sein werden und wann sie in Kraft treten sollen, gab das Weiße Haus nicht bekannt.

Die chinesische Regierung bekräftigte, zu einem Dialog bereit zu sein. Gleichzeitig macht Peking sich für einen Handelskrieg mit den USA bereit. Geplant sind Zölle für Produkte im Wert von drei Milliarden Dollar, wie das Pekinger Handelsministerium am Freitag mitteilte. Auf US-Schweinefleisch soll demnach ein Einfuhrzoll in Höhe von 25 Prozent erhoben werden. Für Stahlrohre, Früchte und Wein sind Zölle in Höhe von 15 Prozent vorgesehen.