Skolkovo testet 5G-Netz

MOSKAU. Der Mobilfunkbetreiber Rostelecom hat gemeinsam mit Nokia und der Skolkovo-Stiftung im Innovationszentrum Skolkovo ein Mobilfunknetz der fünften Generation (5G) in Betrieb genommen.

Im Innovationszentrum Skolkovo gibt es bereits ein Mobilfunknetz der fünften Generation. Foto: iStock © drserg

Es ist das erste öffentlich erreichbare 5G-Netzwerk in Russland, wie Rostelecom am 21. März mitteilte. Auf dem Gelände des Innovationszentrums können IT-Firmen und Kommunikationsunternehmen das neue Netzwerk testen. Innerhalb dieses Jahres sollen erste Standards für den kommerziellen Betrieb des 5G-Netzes in Russland definiert werden. Ab 2020 soll das 5G-Netz flächendeckend eingerichtet werden. Das Mobilfunknetz der fünften Generation ist der Nachfolger von LTE-Netzen und soll Übertragungsraten von zehn bis 20 Gigabit pro Sekunde leisten. Heutige LTE-Netze schaffen eine Datenübertragung zwischen 50 und 100 Megabits pro Sekunde.