Decathlon will Fahrradmontage lokalisieren

PERM. Der französische Sportartikelhersteller Decathlon hat mit dem russischen Unternehmen Forward eine Kooperation über die Montage von Fahrrädern für die eigene Hausmarke vereinbart.

Decathlon-Fahrräder sollen in Russland montiert werden. Foto: iStock © sergeyryzhov

Die Produktionsstätte des russischen Unternehmens befindet sich in Perm, wie die Zeitung Kommersant berichtete. Durch die Zusammenarbeit soll es seine Kapazitäten von 250 auf 750 Fahrräder pro Jahr erhöhen. Mit der Montage vor Ort will Decathlon Einfuhrzölle sparen. Die russische Zollbehörde hatte die Einfuhrgebühren für Fahrradteile im vergangenen Jahr ausgesetzt. Dagegen waren die Zolltarife für fertige Fahrräder um 30 Prozent gestiegen. Decathlon betreibt in Russland 54 Geschäfte. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr 38.600 Fahrräder im Wert von 4,8 Millionen US-Dollar nach Russland importiert.