Stockmann verkauft Nevsky Centre

ST. PETERSBURG. Die US-amerikanische Finanzgruppe Morgan Stanley kauft das Einkaufszentrum Nevsky Centre vom finnischen Warenhauskonzern Stockmann.

Der finnische Warenhauskonzern Stockmann hat sein letztes Objekt in Russland verkauft. Foto: Stockmann Group via flickr / Nevsky Centre shopping centre in St Petersburg, Russia. Kauppakeskus Nevsky Centre, Pietari, Venäjä. Köpcentret Nevsky Centre in St. Petersburg, Ryssland. Photo: Kenneth Luoto. Lizenz: Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Dafür soll das Unternehmen laut einem Bericht der Zeitung Kommersant 180 bis 200 Millionen Euro einstreichen. Morgan Stanley ist der einzige Interessent für das Warenhaus. Zuvor war der russische Immobilienentwickler MallTech aus den Verhandlungen mit Stockmann ausgestiegen. Das 103.000 Quadratmeter große Nevsky Centre an der Metrostation Ploschad Wosstanija stand bereits Ende 2016 zum Verkauf, nachdem der finnische Konzern bereits seine Filialen in Moskau, St. Petersburg und Jekaterinburg an die britische Kaufhauskette Debenhams verkauft hatte. Es wurde 2010 eröffnet und war das letzte Objekt von Stockmann in Russland. Stockmann hatte anfangs 170 Millionen Euro in das Einkaufszentrum investiert. Auf einer Fläche von 45.000 Quadratmetern befinden sich rund 100 Geschäfte und Gastronomiebetriebe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here