Russlands Notenbank senkt Leitzins

MOSKAU. Der Rat der russischen Zentralbank hat rückwirkend zum 12. Januar den Leitzins um 25 Basispunkte auf 7,5 Prozent herabgesetzt.

Die Währungshüter der russischen Zentralbank haben den Leitzins gesenkt. Foto: istock © Aleks_G

Als Grund dafür gaben die Währungshüter am 9. Februar die gesunkene Inflation und die weiterhin kurzfristigen Inflationsrisiken an. Für dieses Jahr erwarten sie eine Inflationsrate unter dem Niveau von vier Prozent. Im vergangenen Jahr hatte die Zentralbank den Leitzins sechsmal reduziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here