Automarkt: Positiver Start ins neue Jahr

MOSKAU. Der Automarkt ist im Januar gegenüber dem Vorjahresmonat um 31,3 Prozent gewachsen. Russische Fahrzeughändler verkauften im ersten Monat dieses Jahres 102.464 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge.

AvtoVAZ verkauft auch im neuen Jahr die meisten Fahrzeuge in Russland. Foto: iStock / DarthArt

Das sind 24.428 mehr als im Januar 2017, wie der Unternehmerverband Association of European Businesses (AEB) am 6. Februar mitteilte. Dies sei ein „starker Start für den russischen Automarkt ins Jahr 2018“, sagte der Vorsitzende des Automobilkomitees Jörg Schreiber. Die positive Absatzentwicklung werde sich kurzfristig fortsetzen, jedoch mit einem etwas niedrigeren Tempo. Im Januar verkaufte der Marktführer AvtoVAZ 21.005 Fahrzeuge, 29 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Darauf folgen Kia mit 15.310 verkauften Fahrzeugen (49%), Hyundai mit 8.752 (31%), Renault mit 7.880 (51%), Volkswagen mit 5.593 (22%), Nissan mit 5.376 (27%), Toyota mit 5.151 (34%), Škoda mit 4.501 (26%), Ford mit 3.132 (39%), GAZ mit 2.574 (12%) sowie Mercedes-Benz mit 2.510 und damit zwei Prozent mehr verkauften Neuwagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here