Medien: Wintershall will im Iran investieren

TEHERAN. Die BASF-Tochter Wintershall plant der iranischen Zeitung Financial Tribune zufolge,  in das Ölfeld Sohrab in der südiranischen Provinz Chuzestan zu investieren.

Wintershall hat bereits eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit mit der Nationalen Iranischen Ölgesellschaft unterzeichnet. Foto: iStock / AL-Travelpicture

Derzeit warte das Kasseler Unternehmen auf eine Entscheidung der Nationalen Iranischen Ölgesellschaft NIOC. Eine offizielle Stellungnahme wollte Wintershall bisher nicht dazu abgeben. Beide Partner hatten bereits im Oktober 2016 eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit unterzeichnet. Diese bezog sich auf das Ölfeld Deholran im Westen des Landes. Doch die seit Beginn des Jahres zunehmenden Proteste gegen die iranische Regierung könnten das Geschäft gefährden. Auch in Ahwaz, der Hauptstadt der Provinz Chuzestan, gingen die Menschen auf die Straße.