OPEC und Russland halten an Kürzung der Fördermengen fest

MOSKAU. Die Organisation erdölexportierender Staaten (OPEC) wird die Kürzung der Fördermengen nicht vorzeitig beenden, obwohl die Preise zuletzt stark gestiegen waren.

Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) und Russland haben sich laut einem Medienbericht auf Grundzüge einer Verlängerung der Förderbegrenzung bis Ende 2018 geeinigt.
OPEC wird die Kürzung der Fördermengen nicht vorzeitig beenden. Foto: Pixabay / drpepperscott230

Der saudische und russische Energieminister betonten auf einem Treffen in Oman, dass sie die Drosselung wie geplant bis Ende 2018 fortsetzen werden. Das Kartell und Russland werden ihre Zusammenarbeit fortführen, sagten sie. Öl kostete zuletzt je Barrel wieder um die 70 US-Dollar – der Preis war damit so hoch wie seit drei Jahren nicht.