FDP und AfD gegen Russland-Sanktionen

FRANKFURT AM MAIN. Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland und der stellvertretende FDP-Chef Wolfgang Kubicki stellen sich gegen die Russland-Sanktionen der EU.

Der stellvertretende FDP-Chef Wolfgang Kubicki stellte sich gegen die Russland-Sanktionen der EU. Foto: StudentenPACK / Lizenz Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

„Eine imperiale Macht lässt sich doch nicht durch Sanktionen daran hindern, wenn sie Gebietsansprüche hat“, erklärte Kubicki der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in einem gemeinsamen Interview mit Gauland. Der AfD-Vorsitzende geht nicht davon aus, dass Russland mit der Annexion der Krim Völkerrecht gebrochen hat. „Ob das, was auf der Krim passiert ist, völkerrechtswidrig war oder nicht, darüber gibt es einen großen Streit“, sagte Gauland. Aus seiner Sicht ist die russische Reaktion nur die Folge einer falschen Politik, die der Westen nach 1989 gegenüber Moskau verfolgt hat.