Agrarholding will Verpackungen selbst produzieren

STAWROPOL. Die russische Agrarholding Eko-Kultura errichtet in der südrussischen Region Stawropol ein Werk für Verpackungsmittel aus Wellpappe.

Die russische Agrarholding Eko-Kultura betreibt Gewächshäuser in der Region Stawropol sowie in den Gebieten Lipezk und Leningrad. Foto: iStock © alvarez

Der neue Produktionsstandort soll im  Gewerbepark der Stadt Newinnomyssk gebaut werden, wie die Regionalverwaltung am 8. Januar mitteilte. Geplant sind Investitionen von mehr als zwölf Milliarden Rubel (175 Mio. EUR) sowie die Schaffung von über 600 neuen Arbeitsplätzen. Das neue Werk soll künftig sowohl den Eigenbedarf der Agrarholding decken als auch andere Abnehmer beliefern. Zu den Kapazitäten liegen allerdings noch keine Angaben vor. Mit der eigenen Produktion will Eko-Kultura die Qualität der Verpackungen für eigene Produkte verbessern. Das Unternehmen betreibt große Gewächshauskomplexe in der Region Stawropol sowie in den Gebieten Lipezk und Leningrad mit einer Gesamtfläche von rund 145 Hektar. Dort werden Tomaten, Gurken und Salate angebaut. In den kommenden Jahren plant die Holding die Errichtung weiterer Gewächshausanlagen in den Gebieten Moskau, Tula, Lipezk und Woronesch, in den Regionen Stawropol und Krasnojarsk sowie bei Almaty in Kasachstan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here