Alfa-Bank stoppt Geschäft mit Rüstungsindustrie

MOSKAU. Die Alfa-Bank hat aufgrund der US-Sanktionen ihre Geschäfte mit Unternehmen aus der russischen Rüstungsindustrie eingestellt.

Die Alfa-Bank will an russische Rüstungsunternehmen keine Kredite mehr vergeben. Foto: Wikimedia Commons / Serg Smith

Die Strafmaßnahmen erschweren den aufgelisteten Firmen den Zugang zum internationalen Finanzmarkt. Davon sei ein erheblicher Teil der Alfa-Bank-Kunden betroffen, sagte Vize-Generadirektor, Oleg Sysujew, am 3. Januar in Moskau. Für die Alfa-Bank sei das Risiko zu hoch, die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der russischen Rüstungsindustrie weiterzuführen. Anfang November hatte das US-amerikanische Außenministerium eine neue Sanktionsliste gegen Russland veröffentlicht, auf der hauptsächlich Unternehmen der russischen Rüstungsindustrie stehen. Bereits Ende Dezember hatte Aufsichtsratsvorsitzender Michail Fridman berichtet, dass die Bank wegen der US-Sanktionen Kunden verloren hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here