CLAAS will Werk ausbauen

KRASNODAR. Der Landmaschinenhersteller CLAAS plant, 6,6 Millionen Euro in seinen Standort in Kuban zu investieren.

Claas montiert in Krasnodar Mähdrescher und Traktoren © OWC
Claas montiert in Krasnodar Mähdrescher und Traktoren. Foto: OWC

Dies geht aus einer Mitteilung der regionalen Behörde Departements für Investitionen und die Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen im Gebiet Krasnodar hervor. Das Werk, in dem Landmaschinentechnik produziert wird, soll erweitert werden. Damit will das Unternehmen den Anteil der vor Ort hergestellten Elemente und Bauteile erhöhen. CLAAS ist seit 2003 in der Region Krasnodar aktiv und es gehört dort zu den ersten ausländischen Investoren. Für die Errichtung des Werkes in Kuban hat das Unternehmen aus dem ostwestfälischen Harsewinkel bereits 150 Millionen Euro ausgegeben. Der Standort ist einer von elf Produktionsstätten, die CLAAS weltweit betreibt. In Kuban werden im Jahr rund 2.500 Erntemaschinen gebaut.