Knauf übernimmt Armstrong-Werk in Tatarstan

NABERESCHNYJE TSCHELNY. Der deutsche Baustoffkonzern Knauf hat das Werk seines Konkurrenten Armstrong World Industries in Tatarstan übernommen.

Der deutsche Baustoffkonzern Knauf hat das Werk seines Konkurrenten Armstrong World Industries in Tatarstan übernommen.
Knauf zählt zu den führenden Herstellern von Baustoffen und Bausystemen in Europa. Foto: Knauf.de

Das US-amerikanische Unternehmen produziert Bodenbeläge in der Wirtschaftszone Alabuga, 40 Kilometer von Nabereschnyje Tschelny entfernt. Der Kauf des Werkes ist Teil eines größeren Geschäfts. „Wir haben alle Aktiva außerhalb der USA erworben, darunter auch die Namensrechte für Armstrong-Produkte“, sagte der Leiter von Knauf-GUS, Janis Kraulis, am 19. Dezember während eines Treffens mit dem Präsidenten der Autonomen Republik Tatarstan, Rustam Minnichanow. Armstrong veräußerte seine elf Produktionsstandorte in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika an den Baustoffhersteller aus dem bayerischen Iphofen für 330 Millionen Dollar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here