St. Petersburger Metro ist nun größtes Wi-Fi-Netz

ST. PETERSBURG. Der Online-Zugang in den Zügen der Metro in St. Petersburg hat sich zu einem der größten Wi-Fi-Netze Russlands entwickelt.

Der Online-Zugang in den Zügen der Metro in St. Petersburg hat sich zu einem der größten Wi-Fi-Netze Russlands entwickelt.
Die Metro in St. Peterburg zählt zu den am tiefsten gelegenen U-Bahn-Netzen der Welt. Foto: Wikimedia Commons / Florstein

Bis zum offiziellen Start des Online-Zugangs auf allen Metrolinien am vergangenen Mittwoch, war es bereits mehr als zwölf Millionen Mal genutzt worden, berichtete die Nachrichtenagentur TASS. Im Mai hatte die Telekommunikationsfirma „Maksima Telekom“ damit begonnen, die nötige Infrastruktur für den Internetzugang in der Metro aufzubauen. Die ersten Zugänge waren zunächst auf der orangen Linie verfügbar gewesen. Die Investition belief sich auf 1,3 Milliarden Rubel. Innerhalb eines Waggons können sich die Passiere bis zu 200-mal kostenlos ins Netz einwählen, bei einem Datentransfer von bis zu 200 Mbit pro Sekunde. Die Metro in St. Peterburg zählt zu den am tiefsten gelegenen U-Bahn-Netzen der Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here