Ost-Geschäft für Hamburger Hafen besonders wichtig

HAMBURG. Das Ost-Geschäft des Hamburger Hafens (HHLA) hat dem Dienstleister wichtige Wachstumsimpulse gebracht.

Ost-Geschäft für Hamburger Hafen besonders wichtig. Foto: Pxhere

Wie der Hamburger Hafen erklärte, haben die HHLA-Containerterminals in Hamburg und Odessa zwischen Januar und September 5,5 Millionen Standardcontainer (TEU) verladen. Das waren 10,8 Prozent mehr als noch zwölf Monate zuvor. Der Umschlag an den drei Hamburger Terminals kletterte sogar um 11,3 Prozent auf 5,2 Millionen TEU. Die Gesamtumsätze sind bis Ende September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,3 Prozent auf knapp 943 Millionen Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis erhöhte sich um 22,3 Prozent auf 155,2 Millionen Euro.