Ökonomie wächst im dritten Quartal 1,8 Prozent

MOSKAU. Die russische Wirtschaft hat im dritten Quartal vorläufigen Zahlen zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent zugelegt.

Die russische Wirtschaft hat sich im dritten Quartal vorläufigen Zahlen zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent erhöht.
Russland ist gerade dabei, sich aus der zweijährigen Wirtschaftskrise herauszuarbeiten, die insbesondere durch die westlichen Sanktionen entstanden ist. Foto: Pixabay / xspline

Das berichtet die russische Statistikbehörde. Das ist wesentlich geringer als im Vorquartal, als das Bruttoinlandsprodukt um 2,5 Prozent zulegte. Allerdings hatten sich in diesem Zeitraum noch Einmaleffekte positiv auf das Wachstum ausgewirkt, die nun weggefallen sind. So erklären russische Volkswirte die jetzige Verlangsamung. Ein Pluspunkt ist aus ihrer Sicht, dass sich der private Konsum immer weiter erholt. Russland ist gerade dabei, sich aus der Wirtschaftskrise herauszuarbeiten, die insbesondere durch die westlichen Sanktionen entstanden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here