!!!

Bader eröffnet neues Werk bei Lwiw

KIEW. Der Lederhersteller Bader hat Ende Oktober in der Region Lwiw ein neues Werk für Autositzbezüge eröffnet. Dies gab die Regionalverwaltung bekannt.

Der Lederhersteller Bader hat Ende Oktober in der Region Lwiw ein neues Werk für Autositzbezüge eröffnet. Dies gab die Regionalverwaltung bekannt.
Baders neue Werk ermöglicht, kombinierte Sitzbezüge zu produzieren. Foto: Bader

Den Angaben nach ist das neue Werk ein Gemeinschaftsprojekt des deutschen Unternehmens mit Sitz im Baden-Württembergischen Göppingen und dem deutschen Automobilzulieferer Aunde. Bader produziert bereits in zwei Werken in der Ukraine Lederautositzbezüge. Aundes Kerngeschäft sind textile Bezüge. „Das neue Werk ermöglicht, kombinierte Sitzbezüge zu produzieren“, teilte die Regionalverwaltung mit. „Unser Kerngeschäft ist das Nähen von Autositzen für die Marke Audi. Wir planen, mehr als 1.000 Sitzbezüge für ein Auto pro Tag zu produzieren“, sagte Bader-Ukraine-Chef Andriy Pavlun. Die Unternehmen investierten insgesamt 10 Millionen Euro in die neue Produktionsstätte. 800 Mitarbeiter sollen dort künftig arbeiten.