Russland stoppt Lebensmittelembargo mit der Türkei

MOSKAU. Russland und die Türkei haben sich im Streit um gegenseitige Lebensmittelexporte geeinigt. Nun dürfen türkische Händler ab dem 1. November wieder Tomaten nach Russland exportieren.

Russland will wieder Tomaten aus der Türkei importieren. Foto: Pixabay.com / Timbigger

Dies verkündete Energieminister Alexander Nowak während eines Treffens der russisch-türkischen Regierungskommission. Wenn die türkische Seite den Vorschlag der russischen Regierung annimmt, ist der Handel mit Tomaten im Umfang von bis zu 50.000 Tonnen jährlich wieder möglich. Die russische Regierung hatte ein Lebensmittelembargo gegenüber der Türkei erlassen wegen des Abschusses eines russischen Kampfflugzeuges durch die türkische Luftwaffe im Jahr 2015. Das Handelsverbot gilt seit Januar 2016 und sollte ursprünglich im Dezember dieses Jahres auslaufen. Mit der Aufhebung des Embargos hofft die russische Wirtschaft darauf, in der Türkei neue Märkte erschließen zu können – zum Beispiel beim Fleischhandel. Der russische Landwirtschaftsminister Alexej Tkatschjow berichtete, dass vor Kurzem eine türkische Delegation die Qualität von Fleisch aus russischer Produktion geprüft habe.