Nestlé baut Produktionsstätte aus

WOLOGDA. Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé baut seine Produktion von Kindernahrung in Wologda aus.

Nestlé baut seine Produktion von Kindernahrung in Wologda aus.
Nestle Hauptverwaltung in Vevey, Schweiz. Foto: Wikimedia Commons / Port(u*o)s

An seinem dortigen Standort hatte die russische Tochter Nesté Rus vergangenen Mittwoch den Grundstein für ein neues Werk gelegt, wie aus einer Pressemitteilung des Konzerns hervorgeht. Die Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage  ist für 2019 vorgesehen. Der Konzern investiert rund 26 Millionen Euro in den neuen Betrieb. Mit der neuen Anlage will Nestlé seine Produktion auf insgesamt 24.000 Tonnen Kindernahrung verdoppeln. Das neue Werk soll an das bereits seit 14 Jahren bestehende angebaut werden. Insgesamt verfügt Nestlé über acht Produktionsstandorte in Russland, in deren Entwicklung der Konzern in den vergangenen Jahren 1,7 Milliarden Euro investiert hatte.