Rosstat: Inflation liegt im September bei drei Prozent

MOSKAU. Im September sind die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent im Vergleich zum August gesunken.

Die Inflation in Russland schwächte sich laut Rosstat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Die Inflation in Russland schwächte sich laut Rosstat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Foto: Pixabay.com

Wie die Statistikbehörde Rosstat mitteilte, schwächte sich die Inflation damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weiter von 3,3 Prozent im August auf drei Prozent im September ab. Seit Beginn dieses Jahres sind die Preise um 1,7 Prozent gestiegen. Die Jahresinflation gab die Behörde für den Berichtsmonat September mit 4,1 Prozent an. Auf das Jahr gerechnet waren im September die Bereiche Bildung (9,3%), Alkohol und Tabakwaren (4,7%), Wohnen einschließlich Energieversorgung (4,4%), Kleidung und Schuhe (4,2%), Transport (3,9%) sowie Kommunikation (3,2%) am teuersten. Den geringsten Preisanstieg gegenüber September 2016 verzeichnete die Behörde bei Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken (1,6%).