China: Oldenburg und Xi’an besiegeln Partnerschaft

Seit dem Start ihrer China-Initiative im Jahr 2007 hat Oldenburg vielfältige Projekte mit Partnern in Xi’an verfolgt. Jetzt sind beide Städte auch durch eine offizielle bilaterale Städtepartnerschaft miteinander verbunden.

In einer feierlichen Zeremonie unterzeichneten Oldenburgs Erste Stadträtin Silke Meyn und Xi'ans Parteisekretär Wang Yongkang die Partnerschaftsurkunde. © Stadt Oldenburg
In einer feierlichen Zeremonie unterzeichneten Oldenburgs Erste Stadträtin Silke Meyn und Xi’ans Parteisekretär Wang Yongkang die Partnerschaftsurkunde. © Stadt Oldenburg

OLDENBURG. Gestartet als eine Zusammenarbeit im Rahmen einer trilateralen Partnerschaft zwischen Oldenburg, dem niederländischen Groningen und Xi’an, Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, haben die Oldenburger am 11. September ihre langjährigen Beziehungen zu Xi’an mit der Unterzeichnung einer bilateralen Städtepartnerschaft besiegelt. Während einer Delegationsreise unter Führung von Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann im April 2016 hatten die chinesischen Gastgeber in Xi’an den Wunsch geäußert, eine offizielle Städtepartnerschaft einzugehen, ein Vorschlag, der vom Oldenburger Stadtrat im September 2016 einstimmig angenommen wurde. Derzeit loten Oldenburgs Wirtschaftsförderung, das China-Büro der Stadt Oldenburg und die Partner in Xi’an neue Möglichkeiten der Wirtschafts- und Wissenschaftskooperation aus und prüfen, welche Projekte sich mittelfristig umsetzen lassen. Im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements hat sich zudem zwischen dem Alten Gymnasium Oldenburg und der Xi’an Middle School Nr. 89  eine lebendige Schulpartnerschaft entwickelt. Im August dieses Jahres waren chinesische Schüler zu Gast in Oldenburg, Ende September machten sich die Oldenburger zum Gegenbesuch auf den Weg. rei

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here