Almaty sucht Investoren für Luxus-Skigebiet

ALMATY. Die Regierung der Stadt Almaty sucht nach wie vor nach Investoren, um die Alm „Kok-Schailau“ in einen Luxus-Skiort zu verwandeln.

Nationalpark Ile-Alatau liegt ca. 25 Kilometer südlich von Almaty, Kasachstan. Foto: Wikimedia Commons / Ds02006.

„Zurzeit laufen die Arbeiten der Machbarkeitsstudie unter Berücksichtigung der klimatischen und umwelttechnischen Bedingungen“, sagte Almas Madijew beim 5. Investorenforum Almaty Invest, das am 5. Oktober in Almaty stattfand. Der Skiort „Kok-Schailau“ fördere den Tourismus und damit das wirtschaftliche Potenzial der südlichen Hauptstadt Kasachstans, bewarb er das 500 Millionen US-Dollar teure Projekt. Im Naturschutzgebiet des Nationalparks Ile-Alatau, südlich von Almaty, soll ein Luxuskurort entstehen. Der Nationalpark wird von Einheimischen wie Ökotouristen wegen seiner artenreichen Flora und Fauna geschätzt. Die städtische Regierung hatte das Projekt 2015 auf Eis gelegt, weil der Haushalt aufgrund der starken Abwertung der Nationalwährung im August 2015 in eine Schieflage geraten war. An dem Investitionsforum nahmen 500 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aus 28 verschiedenen Ländern teil.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here