Schwesig reist im Herbst nach Russland

Manuela Schwesig, Foto: Wikimedia/Olaf Kosinsky

SCHWERIN. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig will die Beziehungen mit Russland intensivieren und hierfür im Herbst nach St. Petersburg reisen. Dies sagte sie im Gespräch mit der Schweriner Volkszeitung. „Unser Ziel ist, die Beziehungen nach Russland weiter auszubauen, insbesondere zu unserer Partnerregion rund um die Stadt St. Petersburg. Bei meiner Reise im September sind viele Unternehmen aus dem Land mit dabei. Und meine Erfahrung ist: Die meisten Menschen in Ostdeutschland wünschen sich, dass Deutschland, die EU und Russland wieder zu einer besseren Zusammenarbeit zusammenfinden. Das geht nur im Dialog.“ Schwesig sagte darüber hinaus, den Kurs ihres Vorgängers Erwin Sellering, dessen politischer Kurs als russlandfreundlich gilt, fortsetzen zu wollen. Erste Impulse zur Verbesserung der Russland-Beziehungen wolle sie in St. Petersburg setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here