Neue US-Sanktionen gegen Russland und China

Ostseite des Kapitols, Foto: Wikimedia/Martin Falbisoner

WASHINGTON. Die USA haben neue Sanktionen gegen Unternehmen aus Russland und China erhoben wegen der Unterstützung der Regierung von Nordkorea. Dies gab das US-Finanzministerium Ende August bekannt. Die Strafmaßnahmen betreffen zehn Unternehmen und sechs Personen. Weiter hieß es, das Finanzministerium werde den Druck auf Nordkorea weiter erhöhen. „Es ist nicht akzeptabel, dass Einzelpersonen und Unternehmen aus China, Russland und anderswo es Nordkorea ermöglichen, Einkommen zu generieren, die das Land nutzt, um Massenvernichtungswaffen zu entwickeln und die Region zu destabilisieren“, zitiert das Ministerium den Finanzminister Steven Mnuchin. Das Ministerium werde Maßnahmen in Übereinstimmung mit den UN-Sanktionen einleiten, um solche Aktivitäten in Zukunft abzuschrecken.