Gewinne der russischen Unternehmer sinken

Der höchste Nominalwert des russischen Rubels beträgt 5000 Rubel. © JmaxStudio / iStock
Der höchste Nominalwert des russischen Rubels beträgt 5000 Rubel. © JmaxStudio / iStock

MOSKAU, 28. Juni. Der kräftige Rubel wirkt sich negativ auf den Export russischer Unternehmen aus. Fast ein Jahr lang wuchsen russische Unternehmen wieder. Nun fallen ihre Gewinne erneut. Von Januar bis April 2017 nahmen russische Unternehmer unter anderem aufgrund des starken Rubels durchschnittlich 9,4 Prozent weniger ein als im Vorjahreszeitraum, wie das Zentrum für Makroökonomische Analysen und Prognosen mitteilte. Im ersten Quartal dieses Jahres kostet der US-Dollar 58,6 Rubel, im Jahr zuvor 74,5 Rubel. Durch den erstarkten Rubel leiden vor allem die Baubranche und der Handel.

 

Mehr Außenwirtschaftsnachrichten zu Russland erhalten Sie in Russland aktuell

Zum E-Paper
Zum Abo
Zum Ländernewsletter Russland