China: DEKRA-Labore erhalten ENEC-Zertifikat

Produkte mit ENEC-Zertifikat lassen sich schnell und einfach in die EU exportieren. © DEKRA
Produkte mit ENEC-Zertifikat lassen sich schnell und einfach in die EU exportieren. © DEKRA

STUTTGART. Die DEKRA-Prüflabors in Shanghai und Kanton haben die ENEC-Akkreditierung für die Produktkategorie LITE (Beleuchtungsprodukte) erhalten. Das ENEC-Prüfzeichen bestätigt die Konformität mit europäischen Sicherheitsstandards, es wird durch eine unabhängige Stelle vergeben und ergänzt damit die CE-Kennzeichnung. Die DEKRA hat als eine der ersten Zertifizierungsstellen diese Zulassung für ihre chinesischen Labors erhalten. Damit können chinesische Hersteller jetzt ihre Produkte an den beiden DEKRA-Standorten zertifizieren lassen und so schneller und einfacher in den Europäische Union exportieren. ENEC-Zertifikate ermöglichen nicht nur den Marktzugang in die EU, sondern auch in EFTA-Staaten sowie zunehmend in osteuropäische Länder.

Die Produktkategorie LITE umfasst Leuchten und Leuchtkomponenten, Lampen, LED-Leuchten, LED-Driver und Steuereinheiten. In ihren Labors in Shanghai und Kanton bietet die DEKRA Prüfdienstleistungen und Zertifizierungen nicht nur nach ENEC, sondern auch nach Standards wie CE, CB, EMC, GS, MET sowie weitere Konformitätskennzeichnungen. Das Labor in Shanghai ist darüber hinaus nach ENEC+ zugelassen, der Performance-Kennzeichnung nach dem ECS-Schema.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here