China: Mit Qualität Reputation sichern

Auf der diesjährigen Messe für Haushaltselektronik in Las Vegas wurde der neueste intelligente Fernseher von Changhong zum Fernseher des Jahres gekürt. Über die Europa-Strategie des Technologiegiganten aus Sichuan sprach ChinaContact mit Chaim Ning, Geschäftsführer der Changhong Deutschland GmbH.

Chaim Ning: Changhong soll auch in Europa zu einem Anbieter für das smarte Haus werden. Foto: © Changhong
Chaim Ning: Changhong soll auch in Europa zu einem Anbieter für das smarte Haus werden. Foto: © Changhong

von Peter Tichauer

Herr Ning, Sie haben in Berlin Ihre Europa-Zentrale, Sie produzieren in Tschechien. Welche Strategien verfolgen Sie im europäischen Markt?
Die Mission von Changhong ist, Unterhaltungselektronik anzubieten, die auf die Anwendung des europäischen Endverbrauchers zugeschnitten ist und die neueste Technologie mit hohem Nutzen bietet. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir auf lokales Know-how setzen und mit lokalen Technologiepartnern zusammenarbeiten, um so eine langfristige Positionierung auf dem europäischen Markt zu gewährleisten. In naher Zukunft werden wir daher neben lokaler Produktion und lokalem Service auch lokal forschen und entwickeln sowie unser lokales Marketing ausbauen und den Vertrieb weiter stärken.

Derzeit konzentrieren wir uns auf die deutschsprachigen Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz sowie auf Frankreich und Italien. Von unserer Produktionsstätte in Tschechien aus werden wir den gesamten osteuropäischen Markt bedienen.

Was muss ein chinesischer Anbieter von Haushaltselektronik mit einer in Europa bisher wenig bekannten Marke anders machen, um bei europäischen Verbrauchern erfolgreich zu sein?
Zunächst einmal ist die Produktqualität der entscheidende Punkt für eine neue Marke. Niemand möchte ein Produkt ohne Qualitätsgarantie kaufen. Wenn beispielsweise ein Verbraucher mit der Qualität eines Produkts nicht einverstanden ist, ist es leicht für ihn, das Produkt zurückzubringen. So werden Sie am Ende Verlust machen. Gute Qualität sorgt für einen guten Ruf einer Marke. Nur wenn Sie eine gute Reputation haben, werden Sie Absatzkanäle finden. Nur dann werden Sie Verbraucher finden, die Ihre Produkte kaufen möchten. Qualität steht immer an erster Stelle. Derzeit ist der Markt hart umkämpft. Langfristig werden nur Marken mit stabilem Qualitätsniveau überleben.

Es kommt darauf an, positive Synergien zwischen chinesischen und europäischen Vorteilen zu schaffen, um für die Marke den größtmöglichen Erfolg zu erreichen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verknüpfung von chinesischem und lokalem Know-how. Die Chinesen haben den Vorteil bei Kosten, Produktentwicklung, Qualitätskontrolle und Kapital. Aber Chinesen kennen nicht die lokale Kultur, die Denkweise und das Verhalten der Konsumenten in Europa. Sie brauchen ein Team hier im Land, das die Sprache beherrscht und die Besonderheiten des lokalen Marketings in Gänze versteht. Es kommt darauf an, positive Synergien zwischen chinesischen und europäischen Vorteilen zu schaffen, um für die Marke den größtmöglichen Erfolg zu erreichen.

Wie hoch ist derzeit der Anteil Europas an den weltweiten Verkäufen von Changhong?
Der europäische Markt ist global gesehen für uns sehr wichtig. Der Anteil liegt bei 35 Prozent. In den kommenden Jahren wollen wir diesen Anteil weiter steigern.

Welche Bedeutung hat bei Changhong Innovation?
Ein gutes Beispiel für Innovation bei Changhong ist unser kürzlich auf der CES in Las Vegas gezeigtes Smartphone H2. Das Gerät ist als erstes Smartphone weltweit mit einem SCiO-Molekularscanner ausgestattet. Der Sensor erlaubt es, die molekulare Zusammensetzung von Objekten und Oberflächen zu untersuchen und zu erkennen. Damit können Verbraucher Eigenschaften und Zustand von Lebensmitteln, Flüssigkeiten, Medikamenten und vielen anderen Produkten analysieren, und sie können sogar auch Körperfettmessungen vornehmen.

Diese Technologie wird die Smartphone-Welt sehr stark beeinflussen.

Wie sehen Sie die Zukunft des Smart Homes?
In Zukunft wird das Smart Home eine kleine Einheit einer kompletten Smart City sein. Die Familie wird dabei als Carrier fungieren und jede Familie wird davon umgeben sein, kombiniert mit Cloud Computing, mobilem Internet, großen Datenmengen und anderen neuen Technologien, um Familien einen gesunden, intelligenten, komfortablen, sicheren und liebevollen Lifestyle zu ermöglichen.

Changhong bietet ein Set an innovativen, intelligenten Lösungen: Die allgemeine Anwendungslösung basiert dabei auf der Smart Plattform „1 + N“, also  „Smart Home mit smarter Kommunikation“. Diese Plattform basiert auf der originalen IPP-Technologie, die eine Verbindung zwischen verschiedenen Marken an Terminals, Kontrolle und Zusammenarbeit verwirklicht. So wird ein breites Spektrum an sozialer Interaktion zwischen Bewohnern und der Gemeinschaft kreiert.

Andere Hersteller in China produzieren inzwischen nicht mehr nur ihr eigentliches Produkt, sondern die ganze Palette der Haushaltsgeräte. Bei Haier gibt es neben Weißer Ware heute auch Fernseher und Computer, Xiaomi bietet neben Mobiltelefonen auch Waschmaschinen und TV-Geräte an. Der Haushalt bestückt mit einer Marke – ist das auch für Changhong die Zukunft?
Ja. Changhong ist ein großes Unternehmen mit umfassender Produktvielfalt, einschließlich Weißer Ware. Wir entwerfen und entwickeln vielfältige Produkte: Neben Haushaltselektronik wie Fernsehern und Smartphones auch Kühlschränke, Waschmaschinen und Klimaanlagen. Zudem produziert Chang­hong Komponenten wie zum Beispiel Kompressoren, Panels und Chipsätze. In Europa sind wir derzeit mit Fernsehern, Kühlschränken und Waschmaschinen auf dem Markt. Zukünftig wollen wir Schritt für Schritt auch Smartphones und Tablets einführen. Changhong soll ein Anbieter umfassender Haushaltsgeräte in Europa werden.

Cover ChinaContact 03/2017

Dieser Beitrag ist erschienen in: ChinaContact 03/2017

Zum E-Paper
Zum Probeabo
China-Newsletter: 1x im Monat aktuelle Meldungen zum Markt, relevante Events, Markteinblicke und E-Paper.