KACO liefert Wechselrichter nach Ungarn

Wechselrichter im Einsatz © KACO new energy
Wechselrichter im Einsatz © KACO new energy

NECKARSULM. Der Photovoltaikspezialist KACO new energy hat aus Ungarn den Auftrag für insgesamt 50 Wechselrichter erhalten. Die Order kommt vom ungarischen Solaranlagenentwickler Szalontai. Diese ist laut Unternehmensmitteilung der im laufenden Jahr größte Einzelauftrag aus Osteuropa. Die Geräte stehen kurz vor der Auslieferung: Bis Ende Januar 2017 sollen die geplanten Solaranlagen gebaut werden. Die Anfänge der Zusammenarbeit zwischen KACO new energy und Szalontai reichen zurück bis ins Jahr 2007. Das ungarische Unternehmen ist zertifizierter Vertriebs- und Service-Partner für das Unternehmen aus Neckarsulm.