Polen: Containerhafen Gdańsk verdoppelt Kapazitäten

GDANSK. Das Containerterminal DCT im Hafen von Gdańsk hat Ende Oktober den neuen Kai T2 eröffnet.

Der neue Containerkai im Hafen von Gdańsk © DCT S.A.
Der neue Containerkai im Hafen von Gdańsk © DCT S.A.

Das Containerterminal DCT im Hafen von Gdańsk hat Ende Oktober den neuen Kai T2 eröffnet.Damit verdoppelt sich die Umschlagkapazität des Terminals auf drei Millionen Standardcontainer (TEU) pro Jahr. Der neue Kai im wichtigsten Hafen Polens ist 650 Meter lang und verfügt über fünf Ship-to-Shore-Umschlagkräne, die der deutsche Hersteller Liebherr lieferte. Projektiert und gebaut wurde die Kaianlage von der belgischen Besix, das Investitionsvolumen lag laut Medienberichten bei rund 200 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr wurden über den DCT Gdańsk rund 1,1 Millionen TEU umgeschlagen. Für die nächsten zwei bis drei Jahre hoffen die Betreiber des DCT nach eigenen Bekunden auf eine Verdoppelung des Umschlagvolumens. Ein weiterer Ausbau des Containerterminals ist beabsichtigt.