China: National Friendship Award für Petra Wassner

Vize-Ministerpräsident Ma Kai und Petra Wassner bei der Urkunden-Überreichung © SAFEA
Vize-Ministerpräsident Ma Kai und Petra Wassner bei der Urkunden-Überreichung © SAFEA

DÜSSELDORF/PEKING. Petra Wassner, Geschäftsführerin der landeseigenen Wirtschaftsförderung NRW.INVEST, ist Ende September 2016 mit dem National Friendship Award der Volksrepublik China ausgezeichnet worden. Der Preis gilt als die höchste nationale Auszeichnung für ausländische Experten, die zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes beitragen. Wassner ist eine von insgesamt 50 Experten aus 18 Ländern, denen Vize-Ministerpräsident Ma Kai in einer feierlichen Zeremonie am Hauptsitz der Regierung der Volksrepublik China Zhongnanhai die Urkunde und eine Medaille überreichte. Ein Fachgremium der chinesischen Regierung wählt jährlich die Experten in einem umfangreichen Auswahlverfahren aus. Petra Wassner wurde für ihr 15-jähriges Wirken zum Ausbau der chinesisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen ausgezeichnet. Insbesondere erhielt sie den Award für die Ansiedlung von Investoren sowie den Aufbau einer Infrastruktur für chinesische Unternehmen am Standort NRW. Als Geschäftsführerin von NRW.INVEST baute sie fünf Repräsentanzen in China auf, die chinesische Firmen bei Investitionsprojekten in NRW beraten. 2015 haben sich 86 Unternehmen aus China in NRW niedergelassen, 2016 sind es bis heute bereits 72. Damit ist NRW für chinesische Unternehmen Investitionsstandort Nummer eins in Deutschland.