Indien: SMS group liefert Produktionsanlage

Die Räderwalzmaschine formt Eisenbahnräder © SMS group
Die Räderwalzmaschine formt Eisenbahnräder © SMS group

DÜSSELDORF. Der indische Stahlhersteller Rashtriya Ispat Nigam Limited (RINL) hat die SMS group beauftragt, eine Anlage zur Produktion von Eisenbahnrädern zu liefern. RINL wird in dem neuen Werk in der nordindischen Provinz Uttar Pradesh ab Herbst 2018 produzieren. Die SMS group hat den Auftrag als Führer eines Konsortiums erhalten und wird die Anlage schlüsselfertig liefern. Sie soll pro Jahr 100.000 Räder mit Durchmessern von 720 bis 1.200 Millimetern vollautomatisch produzieren. Die Anlage ist erweiterbar auf 200.000 Räder pro Jahr. Hauptabnehmer sind indische Eisenbahnreparaturwerkstätten. „Die Anlage produziert so viele Räder, dass die indische Eisenbahn damit auf Jahrzehnte versorgt werden kann“, so Martin J. Kunz, Vice President des Geschäftsbereichs Schmiedetechnik bei der SMS group.