Röchling: Werkserweiterung in Tschechien

Erweiterung des Standorts in Koprivnice abgeschlossen © Röchling
Erweiterung des Standorts in Koprivnice abgeschlossen © Röchling

KOPRIVNICE. Der Kunststoffspezialist Röchling hat die Erweiterung seines Standorts in Koprivnice 30 Kilometer südlich von Ostrava abgeschlossen. Das Investitionsvolumen liegt bei acht Millionen Euro. Das Werk beliefert Kunden in Europa, Asien und den USA. Anfang 2015 hatte Röchling Automotive ein 3.000 Quadratmeter großes Nachbargelände erworben und die Gesamtgrundstücksfläche damit auf 31.000 Quadratmeter vergrößert. In der Logistikhalle wurde ein modernes Warehouse-Management eingeführt, das ein EDV-gestütztes Ein- und Auslagern ermöglicht. Röchling Automotive produziert für Automobilhersteller Kunststoffteile in den Bereichen Unterboden, Motorraum, Luftklappensteuerung sowie Luft- und Wassermanagement. Hinzu kommen Kunststofftanks für das „Selective Catalytic Reduction“-Verfahren (SCR), mit dem bei Dieselmotoren die Emissionen gesenkt werden. Der Automobilzulieferer beschäftigt am tschechischen Standort 130 Mitarbeiter.