Wizz Air präsentiert A321ceo bei Budapest Airshow

Der Airbus A321ceo über der Donau © Arpad Foldhazi Photography
Der Airbus A321ceo über der Donau © Arpad Foldhazi Photography

BUDAPEST. Premiere bei der Budapest Airshow: Wizz Air beteiligte sich erstmals mit dem neuesten Airbus A321ceo an der traditionsreichen Veranstaltung. Dreimal überflog eine der jüngsten Maschinen der Airline die Donau. Wizz Air Chefpilot David Morgan und sein Kollege András Arday gingen dabei bis auf eine Höhe von 100 Metern. Bis zum Jahr 2018 wird die Airline 30 Maschinen dieser Bauart erhalten. Die ersten vier sind bereits ab Budapest im Einsatz. Danach beginnt die Auslieferung des Folgemodells A321neo, mit dem die Fluggesellschaft ihren Expansionskurs fortsetzen will. Wizz Air ist nach eigenen Angaben die größte Low Cost Airline-Gruppe in Zentral- und Osteuropa und bietet über 420 Strecken in 38 Länder an. Die Fluglinie hat ihren Sitz in Ungarn und ist an der Londoner Börse notiert.