Neuer Pilotreaktor für VAE-Dispersionen in Bau

Nach Fertigstellung des Pilotreaktors können in Nanjing neue Produkte getestet werden. © Wacker Chemie AG
Nach Fertigstellung des Pilotreaktors können in Nanjing neue Produkte getestet werden. © Wacker Chemie AG

MÜNCHEN/NANJING. Die Wacker Chemie AG baut ihre lokalen F&E-Aktivitäten in China weiter aus und errichtet an ihrem Standort in Nanjing einen neuen Pilotreaktor für Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (VAE)-Dispersionen. Der Pilotreaktor dient als Testanlage für maßgeschneiderte VAE-Dispersionen, die unter anderem in der Bau-, Beschichtungs- und Klebstoffindustrie Verwendung finden. In enger Zusammenarbeit mit dem Technical Center von WACKER in Shanghai können so neue Produkte unter Berücksichtigung lokaler Klimabedingungen, Bautechniken und Rohstoffe getestet werden. Der Konzern investiert dafür rund 2,4 Millionen Euro. Die Anlage soll in der zweiten Hälfte 2016 fertiggestellt sein. „Mit dem Pilotreaktor sind wir in der Lage, zusammen mit unseren Kunden erstklassige, vor Ort hergestellte Produkte und Lösungen anzufertigen und an die spezifischen lokalen Anforderungen anzupassen. Die neue Anlage stärkt unsere Rolle als ein führender Technologiepartner zahlreicher Schlüsselbranchen und unterstreicht unser langfristiges Engagement in China“, so Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands der Wacker Chemie AG.