Michael Harms wird Geschäftsführer des Ost-Ausschusses

Michael Harms (links) wird Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft © Ost-Ausschuss
Michael Harms (links) wird Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft © Ost-Ausschuss

MOSKAU/BERLIN. Michael Harms, Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, wechselt zum 1. April  2016 zum Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft nach Berlin. Hier tritt er die Nachfolge von Rainer Lindner als Geschäftsführer an, der den Ost-Ausschuss zum Jahresende verlässt und ab 1. Januar 2016 eine Führungsposition in der Schaeffler Gruppe übernimmt. Ein Nachfolger für Michael Harms ist noch nicht benannt. 

Michael Harms begann seinen beruflichen Werdegang 1993 als Sales Engineer bei Philips Medical Systems in Hamburg und Moskau. Nach einer Zwischenstation beim Kooperationsbüro der deutschen Wirtschaft in Berlin wurde er 2000 Mitglied der Geschäftsführung des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und war dort für die Region Südosteuropa zuständig. Von 2001 bis 2003 war er in Brüssel als Exekutivsekretär des Business Advisory Council für Südosteuropa tätig. Seit 2007 ist Harms in Moskau als Delegierter der deutschen Wirtschaft und Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer tätig. 2012 wurde Herr Harms zum Weltsprecher des globalen AHK-Netzes gewählt.