Kooperation mit Bulgarien weiter vertiefen

Deutsch-Bulgarischer Kooperationsrat in Berlin © BMWi/Susanne Eriksson
Deutsch-Bulgarischer Kooperationsrat in Berlin © BMWi/Susanne Eriksson

BERLIN. Uwe Beckmeyer, Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, empfing den bulgarischen Wirtschaftsminister Boschidar Lukarski in Berlin zur Tagung des Deutsch-Bulgarischen Kooperationsrates. Künftig wollen beide Seiten in den Bereichen Energie und Energieeffizienz noch stärker kooperieren. So beabsichtigt die KfW Bankengruppe, das bulgarische Energieeffizienzprogramm mit 100 Millionen Euro zu unterstützen. Bulgarien gehört zu den EU-Mitgliedstaaten mit großem Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz. Im Rahmen der Tagung wurde zudem über Maßnahmen diskutiert, die den Mittelstand in Bulgarien weiter stärken, die Rahmenbedingungen für Investoren verbessern und die Exportkraft des Landes fördern sollen. Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner Bulgariens. Der bilaterale Warenaustausch wird in diesem Jahr voraussichtlich über 6,5 Milliarden Euro betragen, wobei der Handel zwischen beiden Ländern fast ausgeglichen ist.