HMC organisiert deutschen Expo-Pavillon 2017

Die Expo 2017 findet in Astana statt. © OWC
Die Expo 2017 findet in Astana statt. © OWC

HAMBURG. Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) wird auf der Weltausstellung 2017 in Astana den offiziellen deutschen Pavillon organisieren und betreuen. Den Auftrag dazu hat HMC vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten.

„Es ist für uns eine große Auszeichnung, dass wir auf diesem Wege Deutschland, aber auch Hamburg in der Welt repräsentieren dürfen“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der HMC-Geschäftsführung.

Die Expo in der kasachischen Haupstadt wird vom 10. Juni bis 10. September 2017 unter dem Motto „Future Energy“ stattfinden. Diese findet sich thematisch in anderen HMC-Veranstaltungsformaten wieder, etwa der Leitmesse WindEnergy Hamburg, dem internationalen Umweltgipfel der maritimen Industrie, gmec, oder der GET Nord, einer führenden Messe für Energieeffizienz, Gebäudesystemtechnik und -ausstattung.

Neben den Deutschen Pavillons in den Jahren 2008 in Saragossa und 2012 im südkoreanischen Yeosu hat die HMC auf der Weltausstellung 2010 in Shanghai das Hamburg House betreut. Die EXPO 2017 Astana ist damit die insgesamt vierte Weltausstellung auf der ein Team der Hamburg Messe und Congress einen Pavillon organisiert und betreibt.