Ilmenau und St. Petersburg starten Doppelmasterprogramm

Studieren in St. Petersburg © Staatliche Universität Sankt Petersburg
Studieren in St. Petersburg © Staatliche Universität Sankt Petersburg

ILMENAU, 2. Juni. Studierende in den Masterstudiengängen Medienwirtschaft und Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Ilmenau können ab sofort einen zweiten Abschluss an der Staatlichen Universität St. Petersburg in Russland erwerben. Der Rektor der TU Ilmenau, Prof. Peter Scharff, und der Prorektor für internationale Beziehungen der Universität St. Petersburg, Prof. Alexander Gogolewskiy, haben ein entsprechendes Doppelmasterabkommen unterzeichnet.

Ab dem Wintersemester 2015/16 können Studierende der TU Ilmenau einen Teil ihres Masterstudiums an der Staatlichen Universität St. Petersburg in Russland ableisten und innerhalb der normalen Regelstudienzeit zwei Studienabschlüsse erwerben. Umgekehrt absolvieren künftig Studierende aus St. Petersburg einen Teil ihrer Ausbildung in Ilmenau. Der Studienaufenthalt, der in der jeweiligen Landessprache durchgeführt wird, findet im dritten Fachsemester statt. Die Masterarbeit im vierten Fachsemester wird von Professoren der TU Ilmenau und der Universität St. Petersburg gemeinsam betreut. 1724 vom russischen Zaren Peter I. gegründet, zählt die Staatliche Universität St. Petersburg heute gemeinsam mit der Moskauer Staatlichen Universität zu den renommiertesten Universitäten der Russischen Föderation. Derzeit studieren hier 32.000 junge Menschen an 29 Fakultäten. Die Zusammenarbeit der TU Ilmenau und der St. Petersburger Universität besteht bereits seit über 20 Jahren.