Ökopark Qingdao: Verbindungsbüro in München eingeweiht

Zhao Shiyu, Präsident des Verwaltungsrates des Ökoparks Qingdao © pt/OWC
Zhao Shiyu, Präsident des Verwaltungsrates des Ökoparks Qingdao © pt/OWC

MÜNCHEN. Gestern wurde in München das Verbindungsbüro des Deutsch-Chinesischen Ökoparks Qingdao offiziell eingeweiht. „Es wird unser ‚Fenster’ nach Deutschland sein, über das wir deutsche Unternehmen, Verbände, auch Regierungsstellen noch besser zu den Möglichkeiten bei der Erschließung des chinesischen Marktes beraten können, die der Ökopark in Qingdao bietet“, sagte der Präsident des Verwaltungsrates des Parks, Zhao Shiyu, im Interview mit ChinaContact, das im Dezember erschienen ist. „Für interessierte Unternehmen wird es so einfacher, die notwendigen Informationen zu erhalten.“ Selbstverständlich werde es trotzdem wichtig sein, dass interessierte Unternehmen in einem zweiten Schritt nach Qingdao kommen, um sich hier mit eigenen Augen ein Bild zu machen. Und er fügte an: „Wir denken aber schon über die Belange des Ökoparks hinaus und gehen davon aus, dass das Münchner Büro in naher Zukunft auch als Wirtschafts- und Handelsbüro der Stadt Qingdao eine Funktion haben wird.“