Schaeffler eröffnet erstes Werk in Russland

An der Eröffnung nahmen u. a. der Gouverneur der Region Uljanowsk, Sergej Morosow (2. v. l.), und Ost-Ausschuss-Geschäftsführer Rainer Lindner (1. v. r.) teil. © ulmeria.ru
An der Eröffnung nahmen u. a. der Gouverneur der Region Uljanowsk, Sergej Morosow (2. v. l.), und Ost-Ausschuss-Geschäftsführer Rainer Lindner (1. v. r.) teil. © ulmeria.ru

ULJANOWSK. Die Schaeffler Manufacturing Rus, die russische Tochtergesellschaft des deutschen Automobilzulieferers Schaeffler, eröffnete am vergangenen Freitag offiziell ihre erste Produktion in Russland. Das Werk befindet sich in der Region Uljanowsk im Föderationskreis Wolga auf dem Territorium des Industrieparks Sawolschje. Es wurde im Beisein des Gouverneurs der Region Uljanowsk, Sergej Morosow, feierlich eingeweiht.
Wie Michail Wolkow, Generaldirektor der Schaeffler Manufacturing Rus, bereits auf der Lokalisierungskonferenz der AHK Russland  im Juni 2014 ankündigte, sollen in Uljanowsk Kupplungen und Komponenten für Motoren und Schaltgetriebe hergestellt werden. Der Testbetrieb läuft bereits seit 2013 mit derzeit rund 100 Mitarbeitern. Anlässlich der Bahntechnik-Messe Innotrans kündigte Schaeffler außerdem an, dass im neuen russischen Werk auch Kegelrollenlagereinheiten vom Typ TAROL sowie Zylinderrollenlager-Einheiten produziert werden sollen, die in den Elektrozügen „Sapsan“ und „Lastotschka“ verwendet werden. Damit will Schaeffler künftig auch russische Bahnkunden direkt beliefern.
In einer Pressemitteilung heißt es, dass insgesamt rund 300 Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. Der Investitionsumfang wurde im Geschäftsbericht 2013 mit rund 40 Millionen Euro beziffert. Mit der Fertigung in Uljanowsk setzt die Schaeffler AG gemäß ihrer Investitionsstrategie „In der Region – Für die Region“ weiter auf den Ausbau der lokalen Wertschöpfung: „Die Eröffnung des neuen Werks wird unsere Position auf dem russischen Markt stärken und uns ermöglichen, näher am Verbraucher zu sein und uns schneller an die Bedürfnisse des Marktes anzupassen“, sagte Dietmar Heinrich, CEO Europe bei Schaeffler Group. Gouverneur Morosow begrüßte die Investition und bezeichnete das neue Schaeffler-Werk als wichtige Ergänzung der Automobilindustrie im Gebiet Uljanowsk.
Die Wolgaregion hat sich zu einem Industriezentrum für den Automobil- und Maschinenbau sowie die Luftfahrt entwickelt. Unter anderem hat die Automobilfabrik Uljanowski Awtomobilny Sawod (UAZ) ihren Sitz in Uljanowsk.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here