Neues Werk: Continental baut in Kaluga aus

24 Millionen Euro hat Continental in die neue Fertigung investiert. © Continental
24 Millionen Euro hat Continental in die neue Fertigung investiert. © Continental

KALUGA. Der Automobilzulieferer Continental hat Anfang Juni am russischen Standort Kaluga ein neues Automotive-Werk eröffnet. In der modernen Fertigungsanlage, in die Continental 24 Millionen Euro investierte, können jährlich eine Million Motorsteuergeräte sowie 500.000 Kraftstoff-Fördereinheiten und 500.000 Kraftstoffzuleitungssysteme hergestellt werden. Der Continental-Standort im Industriepark „Kaluga Süd“ liegt in unmittelbarer Nähe der Montage­werke von Volkswagen, Volvo Trucks und PSA.
„Seit der Gründung des Standorts Kaluga 2007 haben wir das Spektrum und das Volumen der hier gefertigten Produkte stark erweitert. Das neue Werk hilft uns unter anderem, dem Bedarf an effizienten elektronisch gesteuerten Motorsystemen gerecht zu werden, der angesichts der strengeren Emissionsvorschriften in Russland stark wächst“, sagte Christian Kögl, Leiter von Continental Powertrain Russia und CEO der Landesgesellschaft Continental Automotive Systems RUS. Ab 2015 müssen Neuwagen in Russland die Abgasnorm Euro 5 erfüllen.
Bis 2016 soll die Belegschaft für die Automotive-Divisionen in Kaluga auf rund 330 Mitarbeiter anwachsen. Insgesamt beschäftigt der Continental Konzern in Kaluga zurzeit mehr als 800 Mitarbeiter. Neben dem Automotive-Bereich ist das Unternehmen auch mit der Reifen-Division (mehr als 500 Mitarbeiter) und dem Bereich ContiTech (rund 80 Mitarbeiter) am Standort aktiv. So eröffnete die Reifen Division hier im Herbst 2013 ein neues Reifenwerk, in das der Konzern 240 Millionen Euro investierte. Darüber hinaus hat der Unternehmensbereich ContiTech vor kurzem ein neues Werk zur Produktion von Kompo­nenten für Klimaanlagen und Servolenkungen in Betrieb genommen. An allen russischen Continental-Standorten zusammen arbeiten rund 1.300 Menschen für das Unternehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here