Kasachstans erster Erdbeobachtungssatellit startet ins All

Der Satellit KazEOSat-1 © Airbus Defence and Space
Der Satellit KazEOSat-1 © Airbus Defence and Space

KOUROU. Das Raumfahrtunternehmen Airbus Defence and Space bereitet derzeit den Satelliten KazEOSat-1 für den Start vor. Er soll dieser Tage vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana an Bord einer Vega-Trägerrakete auf die Erdumlaufbahn gebracht werden.
KazEOSat-1 ist der erste Erdbeobachtungssatellit der Republik Kasachstan. Er verfügt über eine sehr hohe Auflösung von einem Meter und eröffnet Kasachstan Zugang zu einem umfassenden Spektrum ziviler Anwendungen – von der Überwachung von Naturressourcen und Landwirtschaft bis hin zur Bereitstellung von Kartendaten, Sicherheitsanwendungen und zur Unterstützung von Rettungskräften im Katastrophenfall. „Durch ein Trainingsprogramm haben wir unser Wissen an die kasachischen Ingenieure weitergegeben. So kann Kasachstan den Satelliten künftig völlig autonom betreiben und Satellitenaufnahmen erfassen und nutzen“, sagte François Auque, Leiter von Space Systems.
KazEOSat-1 ist die hoch auflösende Weltraumkomponente eines Erdbeoachtungssystems, das aus insgesamt zwei Satelliten und einem entsprechendem Bodensegment bestehen wird. Der Satellit mittlerer Auflösung, KazEOSat-2, wird von SSTL, einem britischen Tochterunternehmen von Airbus Defence and Space, gebaut.
Beide Satelliten sind Teil des kasachischen Weltraumplans, der außerdem den Bau eines Satellitenintegrations- und Testzentrums in Astana, der Hauptstadt Kasachstans, vorsieht, dessen zentrale Komponente von Airbus Defence and Space geliefert wird. 2009 wurde Airbus Defence and Space von Kasachstan als strategischer Partner für seinen Weltraumplan ausgewählt. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat das Unternehmen bereits 60 kasachische Ingenieure und Techniker ausgebildet. Für den Betrieb dieses Zentrums haben Airbus Defence and Space und das der kasachischen Raumfahrtbehörde unterstellte Staatsunternehmen Kasachstan Gharysh Sapary das Joint Venture Ghalam gegründet.

Airbus Defence and Space über die Entwicklung von KazEOSat-1: