Hubert Lienhard neuer APA-Vorsitzender

Lienhard, Merkel, Löscher © Christian Kruppa
Lienhard, Merkel, Löscher © Christian Kruppa

BERLIN. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Voith GmbH, hat von Peter Löscher, dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, den Vorsitz im Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) übernommen. Löscher führte den APA seit Juli 2010. Das Modell des „Exportweltmeisters“ könne für die deutsche Wirtschaft vor dem Hintergrund der gewaltigen Veränderungen in Asien kein langfristiges Erfolgsmodell sein. Unternehmen, die künftig nicht in Asien zu Hause seien, werden international unbedeutend, so Lienhard in seiner Rede. Er wolle sich wie seine Vorgänger dafür einsetzen, dass der APA seine Rolle als die von der gesamten deutschen Wirtschaft getragene Plattform für die Asienwirtschaftsthemen weiter ausbaut.

Etwa 14 Prozent der deutschen Exporte gehen mittlerweile in den asiatisch-pazifischen Raum, die deutschen Einfuhren aus der Region liegen bei knapp 18 Prozent. Nach den Vorstandsvorsitzenden von Siemens und BASF steht mit Lienhard erstmals der Chef eines Familienunternehmens an der Spitze des im Jahr 1993 gegründeten APA. Lienhard kündigte an, dass der APA sich vor allem für offene Märkte ohne Beschränkungen oder Diskriminierungen, sowohl in Asien als auch in Deutschland, stark machen werde. Deutschland müsse offen sein für asiatische Investoren, wenn umgekehrt die Verwurzelung der deutschen Wirtschaft in Asien angestrebt werde, so Lienhard.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here