HAVI Logistics mit zwei neuen Distributionszentren in Russland

Distributionszentrum von HAVI Logistics in Moskau © HAVI Logistics
Distributionszentrum von HAVI Logistics in Moskau © HAVI Logistics

DUISBURG. Der Logistikdienstleister HAVI Logistics aus Duisburg hat 17 Millionen Euro investiert und zwei neue Distributionszentren in Russland aufgebaut. Nachdem bereits Mitte April ein 3.000 Quadratmeter großer Standort in Jekaterinburg in Betrieb genommen wurde, eröffnet HAVI Ende Mai in Moskau auf 11.000 Quadratmetern das zweite Distributionszentrum in der russischen Hauptstadt. Die beiden neuen Standorte eingeschlossen, verfügt das HAVI im Russland nun über insgesamt acht Distributionszentren.
HAVI fungiert in Russland seit 2003 als Logistikpartner der Fast-Food-Kette McDonald´s. Aktuell beliefern die Duisburger 357 McDonald´s-Restaurants und 33 STATOIL-Tankstellenshops von Distributionszentren in Murmansk, Kaliningrad, St. Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Rostow am Don und Moskau aus. Der Markt für Quick-Service-Restaurants sei in Russland noch lange nicht gedeckt, sagte Christian Nowak, der bei HAVI für Osteuropa verantwortlich zeichnet. „Die Zahl der McDonald´s-Standorte wächst rasant. Und wir wachsen mit”, erklärte er. Der kommende, zweite HAVI-Standort in Moskau soll nicht die letzte Niederlassung im Distributionsnetz des Unternehmens bleiben. Planungen für eine zweite „Food Town” in der Sonderwirtschaftszone Elabuga/Tatarstan laufen bereits. Im Jahr 2015 soll diese als neuntes Distributionszentrum seit dem Russland-Markteintritt eröffnet werden.