EBRD finanziert Continental-Reifenfabrik in Kaluga

Der Produktionsstart in Kaluga ist für Ende 2013 geplant. © Continental
Der Produktionsstart in Kaluga ist für Ende 2013 geplant. © Continental

LONDON/HANNOVER. Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) stellt dem deutschen Reifenhersteller Continental ein langfristiges Rubel-Darlehen zur Verfügung. Mit dem Kredit über umgerechnet rund 90 Millionen Euro, der eine Laufzeit von acht Jahren hat, will der deutsche Automobilzulieferer den Bau eines Reifenwerks im russischen Automotive-Cluster Kaluga finanzieren. Die Fabrik soll auf eine Kapazität von vier Millionen Reifen pro Jahr ausgelegt werden.
2011 hatte der russische Reifenmarkt ein Volumen von rund vier Milliarden Euro mit etwa 54 Millionen verkauften Reifen. Continental ist der dritte Reifenhersteller, der für den Produktionsaufbau in Russland eine Finanzierung von der EBRD erhält. Auch Michelin und Nokian profitierten bereits von der Unterstützung durch die Osteuropa-Bank.