Russland wird WTO-Mitglied

Die Russische Föderation wird das 156. Mitglied des Handelsverbandes © WTO
Die Russische Föderation wird das 156. Mitglied des Handelsverbandes © WTO

MOSKAU. Nach 18 Jahren Verhandlungen ist Russlands Aufnahme in die Welthandelsorganisation (WTO) perfekt. Am Dienstag beschloss das russische Parlament die Ratifizierung des Beitrittsprotokolls, nachdem die WTO ihre Zustimmung bereits im Dezember gegeben hatte. Es war eine knappe Mehrheit in der durch die regierungstreue Partei Jedinaja Rossija dominierten Staatsduma: 238 Abgeordnete votieren dafür, nur zwölf mehr als nötig, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Dagegen sprachen sich 208 Parlamentarier aus. Die oppositionellen Kommunisten und die Partei Gerechtes Russland hatten wegen Verfahrensfehlern Ende Juni beim Verfassungsgericht noch Klage gegen den Beitritt eingereicht.
Die deutsche Wirtschaft begrüßt die WTO-Mitgliedschaft Russlands. Rainer Seele, Präsident der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) und Vorstandsvorsitzender der BASF-Tochter Wintershall, sagte, der Beitritt werde den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Russland und der EU neuen Schwung geben. Europa brauche Russland, um selbst zu profitieren, so Seele. Die Verhandlungen über ein neues Partnerschaftsabkommen zwischen beiden Seiten sollten nun wieder aufgenommen werden.