Rainer Seele neuer Präsident der AHK Russland

Seele übernimmt das Zepter von Heinrich Weiss © Wintershall
Seele übernimmt das Zepter von Heinrich Weiss © Wintershall

MOKSAU. Rainer Seele, Vorstandsvorsitzender der BASF-Tochter Wintershall, wurde am 12. März von der ordentlichen Mitgliederversammlung der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer zum neuen Präsidenten gewählt. Den Posten des Vize-Präsidenten bekleidet zukünftig Alexej Mordaschow, Generaldirektor der OAO Severstal.
Der bisherige Präsident, Heinrich Weiss, Vorsitzender der Geschäftsführung der SMS group, zog eine positive Bilanz seiner Tätigkeit für die AHK Russland: „Als ich vor vier Jahren die Präsidentschaft übernahm, hatten wir 500 Mitglieder. Heute hat die Deutsch-Russische AHK fast 800 Mitgliedsunternehmen.“
Weiss bescheinigte der politischen Führung Russlands, Wladimir Putin und Dmitrij Medwedjew, dem Land wirtschaftliches Wachstum und soziale Sicherheit gegeben zu haben. Die Erwartungshaltung der westlichen Demokratie an Länder im Wandel sei zu hoch, sagte der scheidende AHK-Präsident. Man könne nicht beides gleichzeitig umsetzen: Glasnost und Perestroika. Der Aufbau einer stabilen Makroökonomie sei eine wichtige Voraussetzung für die Demokratisierung.
Michael Harms, Vorstandsvorsitzender der AHK Russland, nannte die Themen Zoll, Regionalisierung und den Ausbau der Compliance-Initiative als wichtige Schwerpunkte der Tätigkeit für 2012.
Zur Mitgliederversammlung wurden auch ein neuer Vorstand und ein neues Präsidium gewählt.