Bertelsmann eröffnet Niederlassung in Indien

Bertelsmann-Vorstand Thomas Rabe und das Team des neuen Corporate Center in Neu Delhi © Bertelsmann AG
Bertelsmann-Vorstand Thomas Rabe und das Team des neuen Corporate Center in Neu Delhi © Bertelsmann AG

NEU-DELHI. Der Verlags- und Medienkonzern Bertelsmann hat eine Vertretung in Neu-Delhi eröffnet. Das neue Corporate Center soll den weiteren Ausbau der Bertelsmann-Aktivitäten in Indien unterstützen, beispielsweise durch die Identifikation von Investitionsmöglichkeiten für Bertelsmann und seine Unternehmensbereiche sowie den Aufbau neuer Geschäfte. Es ist die zweite zentrale Vertretung von Bertelsmann in Asien; seit 2006 verfügt Bertelsmann bereits über eine Repräsentanz in Peking. „Wir werden unsere Geschäfte in Indien weiter ausbauen, besonders im Bereich digitaler Medien“, sagte Thomas Rabe, der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG.
Bertelsmann ist in Indien bereits mit allen Unternehmensbereichen präsent: Die RTL Group baut zusammen mit einem nationalen Partner zwei TV-Sender auf; Fremantle Media, die Produktionseinheit der RTL Group, ist mit Formaten wie „Indian Idol“, „The X Factor“ und „Got Talent“ in Indien tätig. Die Buchverlagstochter Random House India verlegt seit 2005 Bücher in Indien. Gruner + Jahr übernahm 2011 die Mehrheit am indischen Zeitschriftenverlag Maxposure. Arvato India ist bereits seit 2003 im Bereich Customer & Marketing Services sowie im E-Commerce tätig. Geleitet wird die neue Bertelsmann-Vertretung in Indien von Pankaj Makkar, einem Absolventen des konzerninternen „Bertelsmann Entrepreneur Program“ für Nachwuchs-Führungskräfte. Die Büroräume der Repräsentanz befinden sich in Noida, einem Vorort der Metropole Neu-Delhi.